Sauerland-Trip

Endlich Urlaub! Das bedeutet auch endlich im Winter bei Tageslicht und draußen trainieren zu können. Dafür ging´s ein paar Tage ins Sauerland. Es war am Ende mehr das Wetter was mich härter gemacht hat als das Training an sich.

Foto by Daniele Zanni w/o changes under a Creative Commons Licence (Link: https://www.flickr.com/photos/syymza/8354259776/)
Foto by Daniele Zanni w/o changes under a Creative Commons Licence (CC) (Link: https://www.flickr.com/photos/syymza/8354259776/)

Während meine Triathlon - Buddys ihre Zelte wohlverdient in Südafrika aufgeschlagen haben und dort ihre Trainingseinheiten drehen, habe ich mich für das nahegelegene Sauerland entschieden.

 

Aus Südafrika habe ich bereits ein paar Impressionen von ihnen bekommen. Ich gestehe sofort ein: Dort ist das Wetter wohl etwas besser ;-) Ehrlich gesagt war das Wetter die paar Tage über widrig. Es gab sehr viel Niederschlag. In den unteren Lagen drückte sich das in Form von Regen aus. In den oberen Lagen des Sauerlandes war das schon eher Schnee. Doch eben noch nasser Schnee.

 

Doch all das hielt uns nicht davon ab sportlich unterwegs zu sein. So habe ich drei Tage lang längere Laufeinheiten absolviert plus eine Schwimmeinheit. Die Läufe waren vielleicht nicht soo lang, aber dafür bergig. Außerdem pusht das fiese Dreckswetter den Trainingseffekt nochmal in die Höhe. Teilweise wehte der Wind mir den Schnee so sehr ins Gesicht, dass ich eben dieses mit den Händen abdecken müsste. Naja, strafft alles die Gesichtshaut ;-)

 

Durch den nassen Schneefall war ich dann auch in Kürze komplett durchnässt. Genauso blieben die Füsse auch nicht trocken. Einige Pfützen lockten mich so an, dass ich reindappste und der Fuß komplett drin versank.

 

Die abschließende Sauna-Session wärmte jedoch wieder auf und brachte den gewünschten Entspannungseffekt. Auch wenn Skilanglauf leider nicht drin war, da noch zu wenig Schnee lag, war es doch ein schöner, intensiver und doch erholsamer Kurzaufenthalt nicht so weit weg von der Heimat.


Btw: Das hier sind die Schuhe, die mich bei meinen Läufen tragen...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0