Doch nicht Letzter!

Wie angekündigt, habe ich es vergangenes Wochenende endlich zu meinem ersten Crossrennen geschafft. Ja genau, ich bin an den Start eines Querfeldeinrennens -oder wie sie mittlerweile heißen: Cyclocross - Rennen- gegangen. Ich muss sagen es war eine tolle Erfahrung.

Von Anfang an: Der Austragungsort war in Neumünster bei dem 5.Cross im Stadtwald. Dieses Rennen ist Teil der Stevens Cyclocross-Cup Serie, die in um um Hamburg ausgetragen wird. Cyclocross-Rennen finden seit jeher über den Herbst/Winter statt und sind somit ein perfekter Ausgleich um das Winterloch im Wettkampfjahr auszufüllen. Im Norden Deutschlands scheinen sie viel populärer als in Nordrhein-Westfalen zu sein. Dort kannte ich diesen Sport als Jugendlicher garnicht. Dafür mangelt es in Norddeutschland dann eher an Straßenrennen.


Doch dieser Sport ist ideal für den Winter. Dadurch, dass es ein schneller Sport ist, ist er intensiv und somit produziert der Körper auch viel Wärme und man fährt nicht so lange Strecken wie auf der Straße. Somit ist man der Winterskälte nicht so lange ausgesetzt.


Zurück zu letztem Sonntag: So ging ich auch in Neumünster nicht zu warm eingepackt an den Start. Denn das war so mit das einzige was ich aus den wenigen Bildern von Crossrennen mitgenommen habe. Eben dass sie schnell sind und genau daher braucht man sich auch bei Eiseskälte nicht alzu warm einzukleiden. Gut, ansonsten wusste ich nicht viel von dem Sport. Schließlich habe ich vor meinem Start so ein Rennen noch nie gesehen, geschweige denn live mitverfolgt.


Ansonsten wusste ich nur von meinen Trainingskollegen, dass es definitv ausreicht bei dem ersten Start bei einem Cyclocrossrennen bei dem Jedermann-Rennen teilzunehmen. Die Lizenzfahrer würden mich auseinander nehmen. Wohlgesonnen, dass ich hier nur mit Laien am Start stehe, war ich locker als der Countdown runtergezählt wurde.


Gut, dass es dann volle Karacho los ging, hatte ich mir noch so vorgestellt und stellte auch kein Problem dar. Schließlich war der erste Teil direkt nach dem Start noch auf einem recht breiten und geteerten Waldweg. Doch sobald es nach der ersten Kurve in die richtigen und unbefestigten Waldwege einbog, wurde es technisch anspruchsvoll. Dann kam auch gleich schon die erste Laufpassage, wie Du auf dem Foto siehst:

Laufpassage beim #Stevens #Cyclocross Cup in Neumünster
Diese Laufpassagen zerstören Deinen Rhytmus komplett.

Und gleich darauf die wirklich technischen Passagen mit Wurzeln, engen und glatten Kurven und Auf und Abs. Tja und genau hierbei zeigt sich der Unterschied zu einem Straßenrennen. Und genau hierbei trennte sich die Spreu vom Weizen. Leider, aber ehrlich gesagt wenig überraschend, zählte ich genau in diesen Passagen zur Spreu. Und zwar zur der schlechtesten Spreu.

Während ich auf gerader und technisch einfachen Strecke kein Problem hatte, so verlor ich durch falsches Bremsen und dummes Fahren einfach an Boden.


Das ging schneller als mir lieb war. Aber nun gut, ich hatte damit gerechnet. Also weiter. Ziemlich bald hatte ich keinen mehr hinter mir. Ich war also Letzter. Aber was solls.


Jetzt kannte ich schon etwas den Kurs. Doch ein weitere Frage poppte auf: Ich wusste das REnnen dauert 40 Minuten. aber wie teile ich meine Kraft ein? Kann man wirklich 40 Minuten Vollstoff fahren, wo man doch 1. nicht einbrechen will und 2. noch Kraft für die Konzentration -weil technisch anspruchsvoll- braucht. 


Egal, Kopp ausschalten und nicht so viel denken. Einfach weiterfahren. Es macht außerdem Spaß, denn der Kurs ist wirklich gut und das Wetter ist für Ende November auch schön.


Hinzu kommen die Anfeuerungsrufe meiner Frau und natürlich nicht zu vergessen vom Streckensprecher. Dieser ist ein Kollege aus der Trainingsgruppe und heitert mich zusätzlich mit seinen lustigen Sprüchen auf. Doch dass er über einen Kölner den Zuschauern berichtet, ich käme aus Düsseldorf, werde ich ihm so schnell nicht verzeihen können ;-) 

Dieser Dokumentarfilm aus den Untiefen der Sports.Punk - Studios beschreibt die Dramatik dieses Ereignisses:

Als dann am Ende die letzte Runde auch für mich eingeläutet wurde, war ich froh, dass es nun dem Ende zu geht. Denn die vielen Stöße gingen ganz schön in den Rücken. Da muss ich mich noch dran gewöhnen. Außerdem muss man beim Crossen viel aus dem Sitzen fahren. Denn so hat man mehr Kontrolle übers Bike und das Hinterrad hat mehr Traktion.


Auch als Letzter im Ziel, war´s ne riesen Gaudi für mich und das wird nicht mein letztes Crossrennen gewesen sein.


Und übrigens: Einen Tag später erfahre ich dann, dass da doch noch drei Leute hinter mir waren. So kann man sich täuschen. Naja, die rote Laterne gibt man gerne ab und es ging ja eh nicht ums Ergebnis.

WWW.SPORTSPUNK.DE: Querfeldein in Neumünster 2014
Sports.Punk: Cyclocross 2014
Sports.Punk: Crossrennen Neumünster
www.sportspunk.de
Happy nach dem Rennen

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Phil (Dienstag, 25 November 2014 21:58)

    Saubere Sache! Das sieht doch nach ordentlich Spaß aus. Die dramatik im Video ist zum Piepen :-)

  • #2

    Kein Start ohne Oberlippenbart (Dienstag, 25 November 2014 22:36)

    Gude. Reschbekt Basi. Saubere Sache im Schlamm.
    Stichwort World Klapp.
    Wer kümmert sich um Material und Trainingsplan?

  • #3

    sportspunk (Donnerstag, 27 November 2014 07:58)

    Gutes Thema: Klapprad-WM!
    Ich will da was versuchen zu bekommen.
    Aber lass uns doch wirklich mal am WE quatschen und auch Malle besprechen. Wie wärs mit Freitag Abend?

    Freut mich das das Video gefällt :-)

  • #4

    Isis Rusin (Freitag, 03 Februar 2017 15:00)


    Hey there terrific blog! Does running a blog similar to this require a lot of work? I've very little expertise in coding however I had been hoping to start my own blog in the near future. Anyhow, if you have any ideas or techniques for new blog owners please share. I understand this is off subject nevertheless I simply needed to ask. Thank you!

  • #5

    Peggie Gaccione (Samstag, 04 Februar 2017 21:55)


    Hi there, I wish for to subscribe for this webpage to get latest updates, thus where can i do it please help.

  • #6

    Nicki Rondeau (Sonntag, 05 Februar 2017 02:11)


    Hello there, You've done an excellent job. I will certainly digg it and personally recommend to my friends. I'm sure they will be benefited from this website.

  • #7

    Buford Fulgham (Sonntag, 05 Februar 2017 05:26)


    Hmm it seems like your site ate my first comment (it was extremely long) so I guess I'll just sum it up what I had written and say, I'm thoroughly enjoying your blog. I as well am an aspiring blog blogger but I'm still new to the whole thing. Do you have any suggestions for inexperienced blog writers? I'd really appreciate it.

  • #8

    Madison Blanton (Montag, 06 Februar 2017 04:45)


    Wow that was unusual. I just wrote an really long comment but after I clicked submit my comment didn't appear. Grrrr... well I'm not writing all that over again. Anyways, just wanted to say fantastic blog!

  • #9

    Clint Isaac (Montag, 06 Februar 2017 10:52)


    hello there and thank you for your information � I have definitely picked up anything new from right here. I did however expertise some technical points using this web site, as I experienced to reload the web site a lot of times previous to I could get it to load correctly. I had been wondering if your hosting is OK? Not that I am complaining, but slow loading instances times will often affect your placement in google and can damage your high quality score if advertising and marketing with Adwords. Well I'm adding this RSS to my email and can look out for a lot more of your respective fascinating content. Make sure you update this again very soon.

  • #10

    Vania Serra (Montag, 06 Februar 2017 12:03)


    Excellent article. I will be dealing with a few of these issues as well..

  • #11

    Karina Mccay (Montag, 06 Februar 2017 23:17)


    Do you have a spam problem on this site; I also am a blogger, and I was curious about your situation; many of us have created some nice procedures and we are looking to swap strategies with other folks, be sure to shoot me an email if interested.

  • #12

    Isis Rusin (Dienstag, 07 Februar 2017 13:21)


    Hi there would you mind letting me know which hosting company you're using? I've loaded your blog in 3 completely different browsers and I must say this blog loads a lot quicker then most. Can you recommend a good internet hosting provider at a fair price? Thank you, I appreciate it!

  • #13

    Anna Groover (Freitag, 10 Februar 2017 01:44)


    I am genuinely glad to glance at this webpage posts which carries lots of helpful facts, thanks for providing these data.

  • #14

    Rachel Wynkoop (Freitag, 10 Februar 2017 02:34)


    Peculiar article, totally what I was looking for.