Wahoo RFLKT (+)

In einer mehrteiligen Artikelserie berichtet der Sportspunk über das neue Sportswearable RFLKT+ von Wahoo. Ein Fahrradtachometer, der das Smartphone als Rechner benutzt. Somit ist das Tool der praktische Bildschirm am Lenker mit sehr vielen Funktionen und das Smartphone sicher verstaut in der Tasche. Im ersten Teil geht es nun um die Installation dieses Sportswearables. Der zweite Teil der Serie wird dann über die Pros und Cons des RFLKT berichten.

 

Schon seit einiger Zeit trackt der Sportspunk sein Training auf dem Rad mit Apps wie Strava oder Runtastic Cycling auf dem Smartphone. Doch immer war er dabei angenervt, dass das Handy dabei in der Trikottasche im Rücken war und er somit die Daten nicht während des Trainings abrufen konnte. Außerdem war es so nur möglich eine Aktivität zu unterbrechen, indem er das Handy aus der Tasche holte, das Handy anschalten musste, dann die App ansteuern und erst dann auf „Pause“ drücken konnte. Lange Prozedur, die Du eh nicht für jede Pause –wenn überhaupt für eine- durchführst.

 

Endlich hat die junge Firma Wahoo nun für genau diese Probleme eine Lösung gefunden mit dem Wahoo RFLKT (+). Diesen hat der Sportspunk sich gleich zugelegt und berichtet im Folgenden ausführlichst.

 

Funktionen des RFLKT+

Das kleine Ding sieht aus wie ein stinknormaler Fahrradtacho, ist es aber nicht!

Es wird zwar auch wie ein Fahrradtacho am Lenker angebracht, doch das eigentliche Rechenzentrum des Wahoo RFLKT liegt eben in Deinem Smartphone; verbunden ist der Bildschirm (der RFLKT) mit dem Rechenzentrum (Dein Smartphone) via Bluetooth. Der Vorteil dabei ist, dass der Prozessor des Smartphones erstens sehr leistungsfähig samt GPS ist und zweitens kann der Wahoo RFLKT, praktisch als Wiedergabegerät, somit komplett nach Deinen Wünschen konfiguriert werden –von den Anzeigeseiten bis zu den Knöpfen. Du hast quasi Dein Handy auf dem Lenker mit all seinen Funktionen, doch in viel kompakteren Format und Dein wirkliches Handy trägst Du wohl behütet vor Nässe und Schlägen in der Trikottasche.

 

Installation

Ich beginne über die Einrichtung des Gerätes zu reden. Wenn Du sie Dir vorab durchliest, brauchst Du sicherlich weniger als die eine Stunde, die ich mit dem Gerät dabei verbracht habe. Denn wie schon gesagt, Du kannst Dir den RFLKT so mit den Funktionen aufbauen, wie Du es wünschst.

 

Zusätzlich liefert Wahoo leider keine Betriebsanleitung mit! Ja, sie sagen, die Technologie verändere sich so schnell, dass es praktischer sei, diese nur online zur Verfügung zu stellen. Dazu sollst Du dann einen QR-Code in Deiner Landessprache in dem mitgelieferten Flyer scannen.


Doch es stellte sich heraus, dass es die online-Anleitung bisher nur in englischer Sprache gibt. Ich hoffe schwer, dass das schnellstens erweitert wird. Denn es wird ja schließlich so versprochen. Die englische Online-Anleitung bietet dann zwar noch ein paar Erklärvideos zu ein paar Themen, die ganz hilfreich sind. Dennoch ist es eindeutig leichter für Dich, Du folgst den hier kommenden Tipps.

Das ist schon die ganze "Betriebsanleitung" des RFLKT. Nicht viel. Zumindest spart es Papier und Wahoo Kosten.Umseitig findest Du dann die QR-Codes zu denen man laut Wahoo zu den Anleitungen in Landessprache gelangen soll. Bis dato funktionierte dies...
Das ist schon die ganze "Betriebsanleitung" des RFLKT. Nicht viel. Zumindest spart es Papier und Wahoo Kosten.Umseitig findest Du dann die QR-Codes zu denen man laut Wahoo zu den Anleitungen in Landessprache gelangen soll. Bis dato funktionierte dies...
...jedoch nicht. Vielleicht klappt es jedoch mittlerweile mit diesem Code. Probier es einfach noch mal aus.
...jedoch nicht. Vielleicht klappt es jedoch mittlerweile mit diesem Code. Probier es einfach noch mal aus.

Zu der Montage des Gerätes ans Fahrrad erzähle ich später. Doch jetzt erstmal eine schrittweise Erklärung mit der das Gerät ans laufen kommt.

Bevor Du den RFLKT anschaltest, brauchst Du die Wahoo Fitness App. Diese findest Du am schnellsten hier:

Sobald die App installiert ist, gehst Du einfach in die App rein und betätigst danach einen der vier Knöpfe auf dem RFLKT+. Davor musst Du nur Bluetooth auf Deinem Smartphone eingeschaltet haben. Dann gehst Du auf dem Anfangsbildschirm der Whaoo Fitness-App auf -->Einstellungen, dann auf -->Rad Fahren und im nächsten Bildschirm auf -->Neuen Sensor hinzufügen und dort den RFLKT auswählen.

Der Startbildschirm der Wahoo Firness-App dient dem Tracking von verschiedenen Sportarten. Von hier aus konfigurierst Du auch den RFLKT.
Der Startbildschirm der Wahoo Firness-App dient dem Tracking von verschiedenen Sportarten. Von hier aus konfigurierst Du auch den RFLKT.
Bei mir steht der RFLKT+ bereits in der Liste. Doch unter "Neuen Sensor hinzufügen" legt  man den RFLKT an.
Bei mir steht der RFLKT+ bereits in der Liste. Doch unter "Neuen Sensor hinzufügen" legt man den RFLKT an.

 

Daraufhin synchronisieren sich nun Handy und RFLKT. Das geht ziemlich schnell. Auf Deinem Handy wirst Du dann erstmal automatisch zum Download einer weiteren App, der Wahoo Utility, geleitet. Lade diese ebenso herunter. Sie ist die aktuellste Version der Firmware für den RFLKT.

 

Damit kannst Du Dich, zurück in der Wahoo Firness – App, an die Konfiguraton des Gerätes begeben. Da Du hier Einiges an Zeit sparst, wenn Du die folgende Beschreibung vorab liest, zeige ich hier in einer Bilderreihe was zu tun ist:

Gehe vom Startbildschirm auf -->Einstellungen
Gehe vom Startbildschirm auf -->Einstellungen
Dort wählst Du -->Rad fahren aus
Dort wählst Du -->Rad fahren aus
Unter -->RFLKT-Konfig. kannst Du Deinen RFLKT nach Deinen Wünschen aufbauen
Unter -->RFLKT-Konfig. kannst Du Deinen RFLKT nach Deinen Wünschen aufbauen

Hier kannst Du nun den RFLKT so konfigurieren, dass Du dort all die Daten, die Du unterwegs brauchst, angezeigt bekommst. Unter -->Seiten wählst Du die gewünschten Daten aus, indem Du 1. auf einer Seite auf eines der Felder tippst und 2. mit einem Fingerwisch wechselst Du auf eine nächste Seite. Das ist das coole am RFLKT: Anders als herkömmliche Fahrradtachos hat er mehrere Seiten. Wieviele bestimmst auch Du:

Tippst Du auf das Pluszeichen auf der rechten Bildschirmseite, fügst Du eine neue Seite hinzu. Die Aufteilung dieser neuen Seite kannst Du nach Deinem Gutdünken bestimmen. Das heißt, Du kannst die Anzahl und Größe der Datenfelder selber bestimmen.

 

Doch in dem nächsten Bild bestimme ich nun erstmal die vorliegende Seite. Dazu habe ich auf eins der Fenster getippt. Hier kannst Du aus diesen Kategorien auswählen:

Unter Trainingsinformationen findest Du Funktionen wie Trainingseinheit anhalten und wieder starten. Die Trittfrequenzfunktion geht nur in Verbindung mit einem zusätzlich Trittfrequenzmesser. Ich wollte auf dieser Seite und dem gewählten Feld eine Anzeige der gefahrenen Kilometer haben. So habe ich -->Distanz angewählt. Somit ist die Funktion dieses Feldes schon bestimmt. So gehst Du nun für alle Felder vor, die Du verändern möchtest. Super easy.

So, die Seiten haben wir nun alle so definiert, dass es uns gefällt. Damit bestimmen wir die vier seitlichen Finktionstasten des RFLKT. Dazu gehst Du unten auf -->Buttons und Du gelangst zu diesem Screen:

Hier kannst Du einfach jeder Taste eine Funktion zuweisen. So dass der RFLKT nach Deinen Wünschen funktioniert. Wenn Du vorher mehrere Seiten konfiguriert hast, was wohl der Fall sein wird, empfehle ich auf jeden Fall schonmal zwei Tasten für jeweils Seitenwechsek nach links und nach rechts einzustellen.

Des Weiteren empfehle ich dann noch eine Taste um das Training zu starten, pausieren und wieder aktivieren einzustellen. Dann brauchst Du Dein Smartphone nicht immer aus der Tasche holen, um bei Pausen die Trainingssession zu stoppen und starten. Schließlich ist das ja ein großer Vorteil des RFLKT.


Ein weiteres tolles Gimmick des Wahoo ist, dass Du die Musik Deines Smartphones über ihn steuern kannst. Dazu kannst Du in den vorigen Schritten Datenfelder bezüglich der Musik belegen, wie Titel- oder Interpretenanzeige. Zusätzlich kannst Du Tasten zur Musiksteuerung, wie Musik starten, stoppen, Lied wechseln, Lautstärke regeln, etc., belegen.


Unter Einstellungen, kannst Du weitere Funktionen dem RFLKT zufügen. Für die Wintertage kannst Du beispielsweise einen Knop mit der Funktion der Displaybeleuchtung belegen. Das stellst Du dann hier an. Anstatt -wie oben beschrieben- Tasten mit der Funktion des Bildschirmscrollens zu belegen, kannst Du hier auch automatische Seitenwechsel einstellen. Das bringt den Vorteil, das zwei weitere Tasten mit anderen Funktionen ausgestattet werden können. Du kannst dann nur nicht den Screen auswählen.


Das war´s damit hast Du Deinen RFLKT nach Deinen Wünschen eingestellt. Zum Abschluss gehst Du nur noch oben links auf -->Rad fahren und es erscheint diese Anzeige auf dem RFLKT:

Wenn Du bis hierin gelesen hast, sollte das Durchlesen länger dauern als die eigentliche Installation. Aber das geht am Ende viel schneller als es selber auszuprobieren.


Womit wir letzten Endes zur Montage kommen und die ist super easy:


Es gibt da zwei unterschiedliche Halterungen mit dem RFLKT, die Du auf den folgenden Bildern siehst und diese sind auch im Lieferumfang enthalten. Einerseites kannst Du eine Halterung mit einem Gummiband am Lenker oder am Vorbau befestigen. Sehr nobel und etwas fester ist die Halterung bei der der RFLKT über dem Lenker sitzt. Diese wird mit einer Schelle und einer Schraube am Lenker festgemacht.


Die Montage erklärt sich eigentlich von selber und ist außerdem -falls dennoch nötig- auf der Wahoo-Seite unter obigem QR-Code oder hier im Video kurz erklärt.

Auf den beiden Bildern siehst Du oben die Halterung am Vorbau und darunter den RFLKT in der Schraubhalterung. In Letzterer sitzt der RFLKT deutlich fester, dafür ist die erste Variante schnell an ein anderes Bike zu befestigen.
Auf den beiden Bildern siehst Du oben die Halterung am Vorbau und darunter den RFLKT in der Schraubhalterung. In Letzterer sitzt der RFLKT deutlich fester, dafür ist die erste Variante schnell an ein anderes Bike zu befestigen.

Jetzt kann die Trainingsfahrt also endlich beginnen. Schalte dazu nur die Wahoo Fitness-App an, synchronisiere RFLKT und Smartphone durch drücken einer der RFLKT-Tasten und schon wird Deine Fahrt getrackt. Vergesse nicht Bluetooth an Deinem Smartphone vorher einzuschalten.


Im nächsten Beitrag erfährst Du über meine Einschätzung und Erfahrungen zu dem Wahoo RFLKT in einem Testbericht. Stay tuned...

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    neon_01 (Dienstag, 14 Oktober 2014 17:04)

    Hallo, sehr guter Blog, "high five", aber ich hab noch nicht gefunden wie ich eine Seite lösche. Eine Idee?

  • #2

    sportspunk (Mittwoch, 15 Oktober 2014)

    Vielen Dank für den Kommentar!

    Das ist ne gute Frage, denn eine Seite löschen kann man nicht direkt.
    Man kann lediglich zur Standardeinstellung zurückkehren und somit seine vorher eingestellten Seiten löschen.
    Ich habe dazu Fotos in die Sports-Punk Facebook Gruppe gestellt: https://www.facebook.com/sportspunk

    Du musst dafür auf dem ersten Foto auf das Ordnersymbol in der rechten oberen Ecke gehen.
    Im zweiten Foto auf "Anzeigen Konfiguration erstellen" und schließlich in Foto 3 auf "Standard Konfiguration".

    Ich hoffe das hilft dennoch weiter. Und wenn Du weitere Fragen hast...immer gerne.