Plastik im Sport - Teil III - Re.PET Taschen von ChicoBags

Nach Aussage der UNO gelangen jährlich rund 6 Millionen Tonnen! Plastikmüll in die Weltmeere.

Der kürzlich erschienene Bericht auf n-tv online zeigt schreckliche Bilder, was Plastik im Meer verursacht. Schau es Dir kurz an. Ekelhaft! Laut UN verursacht dieser Plastikmüll einen jährlichen Schaden von knapp 10 Milliarden Euro!

 

Doch den Schaden den Plastikmüll im Meer verursacht in Geld zu beziffern, liegt meiner Meinung total daneben, bringt uns nicht weiter und überzeugen wohl auch keinen Einzigen etwas zu ändern. Kurz und anschaulich geht´s auch hier über Plastikmüll zu.

 

Ich bin wach geworden zu dem Thema Plastikmüll nachdem ich den Film Plastic Planet geschaut habe. Auf diesem Link erfährst Du was darüber  und hier bekommst Du ihn. Wenn Du´s etwas kürzer haben möchtest in Videoform, schau hier unter der Überschrift „Schönes Video über häßliches Plastik“ nach.

 

Wenn Du bis hierin gelesen hast, obschon der hässlichen Fakten und Bilder, bist Du tough. Nun möchte ich Dir ein kleines Projekt zeigen, das genauso angeekelt ist von diesem Zustand und was dagegen tut. Die Story geht so:

 

Zuletzt musste sich der Sportspunk eine neue Sporttasche zulegen. Das ist wohl unabdingbar, aber als Sportler ist man oft unterwegs und irgendwo müssen die Sportklamotten ja rein. Da bin ich bei einer Recherche auf die ChicoBags gestoßen. Ganz tolle Sache!

Hier sind ein paar Taschen von ChicoBags zusammen. Dazu gleich mehr in diesem Bericht...
Hier sind ein paar Taschen von ChicoBags zusammen. Dazu gleich mehr in diesem Bericht...

Die Leute von ChicoBags machen doch tatsächlich aus alten PET –also Plastik- Flaschen... Taschen. Wie cool ist das denn, dachte ich mir und habe sie gleich für Euch ausprobiert.

 

Doch zuerst gibt´s ne kurze Hintergrundinfo zu dem Projekt auf die Augen: Dieses ist mittlerweile ein richtiges Unternehmen, hat seine Ursprünge in den USA, nennt sich re.pet und wird hauptächlich von ChicoBags mittlerweile weltweit vertrieben. Das tolle daran ist, dass diese Firma wirklich aus der Idee entstanden ist, Plastikmüll weniger zu machen und ihn daher zur Herstellung von Taschen zu verwenden. Sie sind also ein Start-Up, das mit dieser Idee entstanden ist und somit alte Traditionen der Taschenhersteller aufbricht. Disruptive Design wird das auch genannt.

 

Und das Angebot, was die ChicoBag – Leute aus alten PET – Flaschen, so zusammengestellt haben ist breit. In ihrem Online - Shop findest Du neben Rucksäcken und Umhängetaschen ebenso Einkaufstaschen. Diese kleinen, fiesen Plastiktüten, die wir uns soeben mal an der Kasse im Laden von der Rolle abreißen, tragen ja enorm zu dem Müllberg bei.

 

Da ist so eine ChicoBag (hört auf den Namen Vita) eine geniale Abhilfe: Sie ist aus Plastikmüll entstanden und ist wiederverwendbar. Verringert also in doppelter Hinsicht Müll. Und das coole für den Nutzer ist ihre Größe – also Kleine. Denn Du kannst sie in eine Innentasche aufrollen und überall mithinnehmen. Sie nimmt dann kaum Platz weg. Und wenn Du Dich dann spontan entscheidest doch noch mal einkaufen zu gehen...ab mit dem Krempel in die Tasche. Der doppelte Vorteil dabei: Der Krempel geht mit einem richtig guten Gewissen in eine viel schickere Tasche als so eine knisternde, bescheuerte Plastiktüte von der Kasse. Denn die Taschen sehen echt toll aus. Na, wenn Dir das nicht mal einfach so an der Kasse ein breites Lächeln ins Gesicht zaubert...

 

Zurück zu der Sporttasche

 

Ich habe mich für die schwarze Sportasche Duffel – Black entschieden. Das ist ein unauffälliges Design und keinem, der sie nicht kennt, fällt auf, dass das hier ein Recyclingprodukt ist. Klasse! Sie ist sehr dünnwandig und kann daher, genauso wie die Einkaufstasche, auf links gedreht werden und miniklein in die Innentasche eingerollt und wegepackt werden, wenn Du sie nicht brauchst. Trotz der Dünnwandigkeit, ist der Tragegurt robust und die Karabiner des Gurtes aus stabilen ebenso zu 60% recyceltem Aluminium. Daher hält die gesamte Tasche viel aus.

 

Mit der Tasche habe ich genau die richtige Wahl in allen drei Kategorien Nachhaltigkeit, Design und Qualität getroffen. Prädikat vom Sportspunk: Absolut empfehlenswert!

 

Außerdem kann ich noch die „Snackbox“ (genannt Snack Time) von ChicoBag empfehlen. Genauso 100% recycelt, handelt es sich hierbei um eine „Brotdose“ aus dem Plastikmaterial wie die Taschen. Der Vorteil ist in der Handhabung, dass sich dieses Material durch seine Flexibilität an die Größe des Inhaltes anpasst. Mehrere Klettverschlüsse dienen auch dem sicheren Verschließen an die Größe des Inhaltes angepasst. Lässt sich einfach mit Wasser reinigen und kann natürlich ewig lang wiederverwendet werden. Einfach nur toll!

Und dann noch was: Die ChicoBags bieten auch „Tüten“ an, die für den Obst und Gemüseeinkauf dienen und dort Deinen Plastikverbrauch verringern sollen. Sie hören auf den Namen Produce Stand. Auch diese Dinger kann ich nur empfehlen. Anstatt immer die Plastiktüten aus dem Stand vor dem Obst und Gemüse abzureißen, kommst Du hiermit mit Deiner eigenen Tüte an, die ebenso ewig oft wiederbenutzt werden kann. Die Leute haben auch hier wieder nachgedacht und haben diese Tüten mit einem Netzmaterial versehen. So sieht die/der Kassiererin/Kassierer ohne die Tasche aufmachen zu müssen, was drin ist und kann abrechnen. Toll, oder?!

Ich bin einfach hin und weg, dass es Leute mit solchen Ideen gibt und das Ding so durchziehen. Als letztes überzeugendes Argument liefere ich Dir dann noch den Preis. Für die Sporttasche beispielsweise habe ich knapp 30 Euro bezahlt. Das ist doch wohl nicht viel Geld für eine Sporttasche. Vergleiche das mal mit dem Preis den Du für eine Markentasche hinlegst. Und da ist alles aus Rohstoffen und genau 0% recycelt.

Hast Du Lust auf eine RePET Tasche bekommen. Dann geh schnell zu dem Gewinnspiel. Hier kannst Du bis Ende November eine Einkaufstasche von RePETe gewinnen. Also los...


Die Gewinner stehen fest: Hier geht´s zu den Gewinnern.

Das Gewinnspiel ist damit beendet.



Mehr Links:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0